Praxisgemeinschaft für Logopädie Höfle & Wambach

Frühkindlichen Reflexe sind Bewegungsmuster welche während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr in einem vorbestimmten Zeitraum und in festgelegter Reihenfolge auftreten. Sie ermöglichen nicht nur den natürlichen Geburtsvorgang sondern sind notwendig für die gesamte motorische Entwicklung bis hin zum aufrechten Gang, sowie für die Wahrnehmungsverarbeitung mit allen Sinnen. Wie ein Schauspieler nach seinem Auftritt die Bühne verlässt, so entwickeln sie sich in der Regel wieder zurück und sind nicht mehr aktiv, sobald ihre Aufgabe erfüllt ist. Im Alter von ca. 3,5 Jahren sollten alle frühkindlichen Reflexe spätestens integriert sein.

Restaktive frühkindliche Reflexe können zu einer Vielzahl von körperlichen und emotionalen Beeinträchtigungen führen. Die Kinder sind evtl. besonders ängstlich und schüchtern, können sich nur schwer trennen, haben ein geringes Selbstbewusstsein. Oder aber sie reagieren sehr impulsiv, vielleicht sogar aggressiv wenn sie von ihrer Wut überrollt werden. Es können Probleme mit der Konzentration, der auditiven und visuellen Wahrnehmung sowie mit dem "Stillsitzen" auftreten [AD(H)S-Symptomatik]. Es kommt zu grob- und feinmotorischen Schwächen, Koordinationsschwierigkeiten und Gleichgewichtsproblemen. In der Schule fallen die Kinder häufig durch Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen auf. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Auch viele logopädische Diagnosen können durch persistierende frühkindliche Reflexe verursacht oder beeinflusst werden. Dazu zählen: Sprachentwicklungsverzögerungen, Aussprachestörungen, AVWS, Störungen der Mundmotorik und vermehrter Speichelfluss, Stottern, LRS,...  Die nachträgliche Integration der Reflexe kann die Behandlung dieser Störungsbilder erheblich verkürzen oder den Erfolg sogar überhaupt erst möglich machen.

Mit KinFlex® können wir Ihnen eine schnelle und effektive Möglichkeit zur Therapie persistierender frühkindlicher Reflexe in unserer Praxis anbieten. Die Methode arbeitet mit einer Kombination aus isometrischen Bewegungsübungen, Wahrnehmungsübungen und kinesiologischen Korrekturen, unterstützt durch eine spezielle Musik zur bilateralen Hemisphärenstimulation. Im Gegensatz zu anderen gängigen Methoden zur Reflexintegration benötigen wir dafür nur wenige Sitzungen. Es ist kein häusliches Üben notwendig.

Die kinesiologische Reflextherapie mit KinFlex® kann von Kindern und Erwachsenen an beiden Praxisstandorten wahrgenommen werden. Gerne behandeln wir auch Menschen die keine logopädische Therapie in unserer Praxis in Anspruch nehmen. Da die Therapie frühkindlicher Reflexe noch keine Kassenleistung ist, steht sie jedem offen, ohne dass dafür eine ärztliche Verordnung notwendig ist. 

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie uns einfach an! 

MA- Vogelstang

Freiberger Ring 14

68309 Mannheim

Telefon: 0621 97873277

Telefax: 0621 97873278

kontakt@spracheimzentrum.com

Whm- Lützelsachsen

Panoramastr.8

69469 Weinheim

Telefon: 06201 8463759

 

info@spracheimzentrum.com